Actify SpinFire Enterprise ermöglicht sofortigen Zugriff auf wichtige CAD-Daten bei Mayco International

Actify SpinFire Enterprise ermöglicht sofortigen Zugriff auf wichtige CAD-Daten bei Mayco International

 

Skalierbarkeit und Flexibilität von SpinFire Enterprise machen den Zugriff auf CAD-Daten und die Zusammenarbeit mit Kunden zukunftssicher, auch in Zeiten des schnellen Wandels in der Automobilindustrie

Riemerling – 27. Juni 2023 – Actify, der führende Anbieter von Visualisierungs- und Programm-Management-Lösungen für die Lieferkette der Automobilindustrie, gab heute bekannt, dass sich Mayco International (Mayco) für Actify SpinFire Enterprise entschieden hat, um die unternehmensweite Zusammenarbeit mit CAD-Dateien zu ermöglichen. Damit können alle Teammitglieder in allen Abteilungen jede CAD-Datei in jedem Format sofort öffnen und so schnellere Geschäftsentscheidungen treffen und entscheidende Aufgaben wahrnehmen.

Mayco mit Hauptsitz in Michigan und 43 Standorten in neun Ländern bietet Dienstleistungen in den Bereichen Design, Konstruktion, Werkzeugbau, Fertigung, Montage, Sequenzierung, Logistik und Systemintegration an. Ziel ist es, der bevorzugte Tier-1-Automobilzulieferer für seine Kunden zu sein. Die Umsetzung dieser Aufgabe erfordert ein hohes Maß an technologischer Vorarbeit hinter den Kulissen. So war es eine ständige Herausforderung, verschiedenen Teammitgliedern innerhalb des Unternehmens die Möglichkeit zu geben, auf CAD-Dateien zuzugreifen, die wichtige Informationen enthielten.

“Jemand im Einkauf muss sich vielleicht 3D-Zeichnungen für eine bestimmte Komponente ansehen, die er von einem Lieferanten bezieht”, erklärt Ted Lukiewski, IT-Direktor bei Mayco. “Unsere einzige Möglichkeit besteht darin, entweder eine CAD-Lizenz für die Anwendung zu erwerben, mit der die Datei erstellt wurde, oder einen CAD-Viewer zu kaufen. Wenn man ausschließlich Catia-Dateien erhält, ist das vielleicht noch akzeptabel. Doch am nächsten Tag erhält man vielleicht eine Pro E-Datei und am übernächsten Tag eine NX- oder AutoCAD-Datei, und wir stehen wieder am Anfang und versuchen, unseren Mitarbeitern Zugang zu den bereitgestellten Informationen zu verschaffen.”

Eine Folge dieser schwierigen Situation war, dass sich “Umgehungslösungen” entwickelten:
Teams, die nicht über eine CAD-Anwendung oder einen Viewer verfügten, waren darauf angewiesen, dass Mitglieder des Design- und Konstruktionsteams die Dateien für sie öffneten, was die Designer und Ingenieure von ihren eigentlichen Aufgaben ablenkte. Darüber hinaus stellte diese Situation eine erhebliche Belastung für die IT-Abteilung dar und verlangsamte gleichzeitig die Gesamtarbeitszeit in den verschiedenen Abteilungen.

“Wir bearbeiten fast 20 Tickets pro Monat im Rahmen des Datenzugangs zu CAD-Dateien”, so Lukiewski. “Die Zeit summiert sich regelrecht. Man muss eine Bedarfsanforderung stellen, eine Bestellung und ein Preisangebot für das Produkt einholen, es kaufen, installieren und dann dem Benutzer zeigen, wie man die Software benutzt. Das ist eine mehrtägige Angelegenheit – und für einen Programmmanager oder einen Einkäufer ist das einfach zu zeitaufwändig. Sie müssen so schnell wie möglich Entscheidungen treffen.”

Actify SpinFire Enterprise war die ideale Lösung für die Herausforderungen, mit denen Mayco konfrontiert war. SpinFire Enterprise ist eine unternehmensweite Visualisierungslösung, die es dem gesamten Unternehmen ermöglicht, 2D- und 3D-CAD-Daten in allen gängigen Formaten anzuzeigen, zu markieren und vollständig zu analysieren.

“Wir hätten noch ein paar zusätzliche Floating-Lizenzen für verschiedene CAD-Anwendungen und CAD-Viewer hinzufügen können, aber dieser Ansatz war einfach nicht auf die Anforderungen ausgelegt und somit unrentabel”, so Lukiewski. “Außerdem boten die meisten Viewer keine Möglichkeit, grundlegende Markups oder Dateikonvertierungen durchzuführen, was zu Engpässen in den Arbeitsabläufen geführt hätte. Wir haben einige Berechnungen angestellt und festgestellt, dass die Anschaffung der Enterprise Version von SpinFire aus Kostengründen eine sehr kluge Entscheidung war.”

Mayco entschied sich, SpinFire Enterprise zu einem Teil der Standard-Desktop-Ausstattung im gesamten Unternehmen zu machen, so dass jedes einzelne Teammitglied in jeder Abteilung in der Lage sein sollte, alle 2D- oder 3D-CAD-Dateien zu öffnen, auf die sie gerade zugreifen mussten.

“Es spielt keine Rolle, ob unsere Anwender eine Catia-, eine NX- oder eine Pro E-Datei erhalten”, so Lukiewski. “Sie klicken einfach darauf, und sie öffnet sich in SpinFire Enterprise. Sie müssen selbst nichts tun, um den entsprechenden Zugriff zu ermöglichen – und in vielen Fällen merken sie nicht einmal, dass sie SpinFire Enterprise benutzen. Das ist meiner Meinung nach die beste Art von Tool, die es gibt. Ein Werkzeug, über das die Benutzer nicht einmal nachdenken müssen – es funktioniert einfach.”

Mit dem Einsatz von SpinFire Enterprise in der gesamten Organisation konnte Mayco mehrere bedeutende Vorteile verzeichnen. Zunächst einmal müssen sich die Teammitglieder nicht mehr an die IT-Abteilung wenden oder auf inoffizielle Workarounds zurückgreifen, um CAD-Dateien zu öffnen und anzuzeigen – was die Bearbeitungszeit ihrer verschiedenen Aufgaben erheblich beschleunigt.

“Mit SpinFire Enterprise haben wir die durchschnittliche Bearbeitungszeit für Endanwender, die Zugang zu einer wichtigen CAD-Datei benötigen, von 3-6 Tagen auf 0 Tage reduziert”, so Lukiewski. “Die Lösung ihres Problems erfolgt sofort. Sie klicken auf die Datei, und SpinFire Enterprise öffnet sie für sie, so dass sie sofort mit den nötigen Informationen weiterarbeiten können.”

Genauso wie der Einkauf und Kalkulation von den Fähigkeiten von SpinFire Enterprise profitiert haben, war Mayco auch angenehm überrascht von unerwarteten Anwendungsfällen, die im gesamten Unternehmen aufgetaucht sind.

“Unsere Personal-, Gesundheits- und Sicherheitsabteilung nutzt SpinFire Enterprise sehr häufig, was wir ursprünglich nicht erwartet hatten”, so Lukiewski. “Als unternehmensweite Lösung hat SpinFire nicht nur die spezifischen Probleme gelöst, die wir hatten, sondern auch Probleme, von denen wir gar nicht wussten, dass wir sie hatten.”

Mit Blick auf die Zukunft ist Lukiewski der Meinung, dass SpinFire Enterprise die aktuellen Herausforderungen meistert und Mayco zugleich besser für die Zukunft aufgestellt ist.

“Die Automobilindustrie verändert und entwickelt sich sehr schnell”, so Lukiewski. “SpinFire Enterprise macht uns zukunftssicher, denn egal, für welche CAD-Anwendung sich unsere Kunden oder deren Zulieferer entscheiden, wir sind in der Lage, die Dateien zu öffnen, die sie uns schicken. Darüber brauchen wir uns keine Gedanken zu machen – wir haben eine skalierbare und flexible Lösung für die Visualisierung von CAD-Daten und sind gerüstet für die Zukunft.”

 

 

Über Actify

Seit über 15 Jahren unterstützt Actify Hersteller bei der Visualisierung und Interaktion mit Design- und Konstruktionsdaten. Mit der Entwicklung von benutzerfreundlichen, erschwinglichen Tools, die Qualität und Produktivität verbessern, sind wir führend in der Branche. Diese Erfahrung setzt Actify nun ein, um die besonderen Anforderungen von Programmteams in der Automobilindustrie zu erfüllen. Actify bedient weltweit mehr als 2.000 Unternehmen, von denen etwa 85 % Zulieferer der Automobilindustrie sind. Actify hat seinen Hauptsitz in Detroit, Michigan, und bietet über seine Niederlassungen in den USA, Großbritannien, Deutschland und China sowie über ein globales Partnernetzwerk Vertrieb und Support in 45 Ländern. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.actify.com.

Pressekontakt Europa:

Gudrun Böhler

gboehler@actify.com

+49 89 4161511 25

Join our community

Sign up to receive our latest news